British Airways erhält ersten Airbus A350-1000 XWB

Airbus den ersten A350-1000 XWB an British Airways (BA) übergeben. Damit bekommt die International Airlines Group (IAG) erneut ein neues Flugzeugmuster aus Toulouse.

Airbus liegen insgesamt Bestellungen für 18 Flugzeuge der A350-1000 von BA vor. Bei Iberia, auch eine Airline der IAG, fliegen bereits fünf der kleineren A350-900. Die A350-1000 ist die größte Variante der XWB-Familie mit einer Reichweite von 14.800 km. BA betreibt bisher schon 150 Flugzeuge bon Airbus, vom kleinsten A318 bis zum größten A380.

A350-1000 mit Platz für drei Klassen

BA hat die A350 XWB mit der hauseigenen Kabine Airspace von Airbus bestellt. Dazu führt British Airways erstmals eine neue Business Class ein, die sie Club Suite nennen. In der Anordnung 1-2-1 hat dort jeder direkten Zugang zum Gang und kann seine Sitze zu komplett flachen Betten ausfahren. Aber im langen A350 für BA kommen noch zwei weitere Klassen unter. Neben den 56 Club Suites gibt es noch 56 World Traveller Plus sowie 219 Sitze in der World Traveller Economy. Zu ihrem 100. Geburtstag will die Airline das Flugzgeug zuerst auf der Route London – Madrid einsetzen, bevor der Langstreckenjet ab September dann echte Long-hauls fliegt. Auf dem Bild: Der Airbus A350-1000 XWB für BA beim Start in Toulouse.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein