A220-300 auf Demotour in China

Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten

Der neue A220-300-Single-Aisle-Jet von Airbus – entwickelt vom kanadischen Flugzeugbauer Bombardier und bereits im Flugdienst bei airBaltic – besucht gerade fünf Städte in vier Ländern im Rahmen einer weltweiten Demonstrationstour.

Die A220-300 wird zuerst an der internationalen Airshow in Zhuhai (China) vom 05. bis 08. November teilnehmen und am 09. November weiter nach Chengdu fliegen. In Zhuhai hält Airbus zudem sein jährliches weltweites Partnerschaftstreffen mit Universitäten ab, wo sich 80 Delegierte aus Wissenschaft und vom Flugzeugbauer für effiziene Talentlaufbahnen in der Luftfahrtindustrie vernetzen. Die A220-300 wird anschließend ihre Reise mit einem Zwischenstopp auf Koh Samui (Thailand) am 10. November fortsetzen und am 11. November weiter nach Kathmandu (Nepal) fliegen. Am 12. November wird die A220 von airBaltic nach Istanbul (Türkei) fliegen und am 14. November zu ihrem Heimatflughafen in Riga (Lettland) zurückkehren.

Potenzial für Erstposition im Segment

Die A220-Demonstrationstour bietet Airbus eine großartige Gelegenheit, sein neuestes Familienmitglied vor Fluggesellschaften zu präsentieren und die herausragenden Eigenschaften, Komfortmerkmale und Leistungen des Flugzeugs mit seinen Vorteilen für Betreiber und Passagiere aus nächster Nähe zu vermitteln. Die A220-300 von airBaltic zeichnet sich durch ein komfortables Kabinenlayout für 145 Passagiere mit dem Komfort einer Großraumkabine aus. Die lettische Fluggesellschaft betreibt bereits 13 A220-300 von insgesamt 50 bestellten Flugzeugen dieses Typs.

Die A220 wurde als einziges Flugzeug speziell für den Markt der 100-150-Sitzer entwickelt. Das Single-Aisle-Flugzeug verbindet überragende Treibstoffeffizienz mit echtem Widebody-Komfort. Dank modernster Aerodynamik, fortschrittlicher Materialien und Pratt & Whitney PW1500G-Getriebefan-Triebwerken der neuesten Generation bietet die A220 einen um mindestens 20 Prozent geringeren Treibstoffverbrauch pro Sitz im Vergleich zu Flugzeugen der vorherigen Generation. Mit einer Reichweite von maximal 3.200 nm (5.020 km) bietet die A220 die gleiche Performance wie größere Single-Aisle-Flugzeuge. Der Auftragsbestand beläuft sich bisher schon auf über 400 Flugzeuge und die A220 erfüllt alle Voraussetzungen, um den Löwenanteil des Marktes der 100- bis 150-Sitzer für sich zu gewinnen.

- Anzeige -

1 KOMMENTAR

Comments are closed.