OHS Aviation Services und LBAS weiten Kooperation aus

Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

OHS Aviation Services, der Spezialist für Inneneinrichtungen von Businessjets und Lufthansa Bombardier Aviation Services (LBAS), ein führender Instandhaltungsbetrieb exklusiv für Bombardier Businessjets, bieten künftig mehr Dienstleistungen aus einer Hand.

“Wir möchten unsere erfolgreiche Zusammenarbeit nun auch in Form von gemeinsamer Kundenakquise im Ausland ausbauen und setzen dabei auf kombinierte Kabinenüberarbeitungs- und Maintenance-Produktpakete”, so Christoph Meyerrose, Geschäftsführer von LBAS. Für den Kunden sind Kabinenüberarbeitungs-Leistungen (Refurbishment) preislich attraktiv gestaltet und gleich in einen anstehenden Check integriert. Selbst kurzfristige Anfragen würden bedient.

Zudem hat OHS seinen Engineering-Bereich erweitert: Neben kleineren Änderungen am Flugzeug kann der nach EASA Part 21J zertifizierte OHS-Entwicklungsbetrieb nun auch große Änderungen und Supplemental Type Certificates für alle Flugzeugkategorien zulassen.

LBAS und OHS bieten somit gemeinsam am Flughafen Berlin-Schönefeld ein umfassendes Instandhaltungs- und Refurbishment-Programm inklusive Engineering-Dienstleistungen an. Durch die räumliche Nähe am Standort Schönefeld ist eine gemeinsame Kundenbetreuung unkompliziert und hat sich seit Jahren als sehr effizient erwiesen. Mit gemeinsamer internationaler Kundenadressierung und Akquise wird diese erfolgreiche Zusammenarbeit nunmehr weiter ausgebaut.

- Anzeige -

Auf dem Bild: Ornulf Hilarius, Geschäftsführer von OHS Aviation Services und Christoph Meyerrose, Geschäftsführer von LBAS.

Foto: (c) Lufthansa Bombardier Aviation Services GmbH