Reduktion von CO2-Emissionen am Fraport honoriert

Die Fraport AG erhält internationale Anerkennung für ihre Klimaschutzaktivitäten: Der Flughafenbetreiber hat 2014 erneut die dritte von vier Zertifizierungsstufen der Airport Carbon Accreditation erreicht. Damit hat der Dachverband der europäischen Verkehrsflughäfen ACI Europe wiederholt das Management von Treibhausgasemissionen am Flughafen Frankfurt ausgezeichnet.

"Diese Auszeichnung zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Bereits seit Jahren ermitteln und realisieren wir systematisch die Einsparpotenziale für CO2-Emissionen am Flughafen", so Wolfgang Scholze, Leiter des Umweltmanagements der Fraport AG. Der Fokus liegt dabei auf der Optimierung von Gebäuden & Infrastruktur sowie Logistik & Verkehr.

Fortschritt bei Flughafen-eigenem CO2-Ausstoß

So ermöglicht der 2012 eröffnete Flugsteig A-Plus eine Einsparung von jährlich 10.000 Tonnen CO2 im Vergleich mit konventionellen Gebäuden. Im Fraport-Fuhrpark wiederum steigt der Anteil an elektrisch betriebenen Fahrzeugen kontinuierlich: Etwa zehn Prozent der mehr als 3.000 Fahrzeuge werden mittlerweile an der Steckdose aufgetankt.

Das Zertifizierungsprogramm Airport Carbon Accreditation wurde 2009 eingeführt und beinhaltet vier aufeinander aufbauende Stufen der Akkreditierung: "Mapping", "Reduction", "Optimization" und "Neutrality". Erforderlich für das von Fraport erreichte "Optimization"-Level ist neben der Reduktion des eigenen CO2-Ausstoßes auch die Berücksichtigung von Emissionen, die zwar am Flughafen entstehen, auf die der Betreiber allerdings keinen direkten Einfluss besitzt, etwa beim Flugbetrieb. Der Flughafen Frankfurt war 2009 der erste, der im Zuge des Programms zertifiziert worden war.

Bereits Mehrheit des europäischen Passagierverkehrs

Inzwischen hat ACI Europe 78 europäische Standorte akkreditiert, darunter auch Antalya als Tochterflughafen der Fraport AG, der ebenfalls den Status "Optimization" erhalten hat. Insgesamt repräsentieren diese Flughäfen 60 Prozent des europäischen Passagierverkehrs. Überdies sind mittlerweile auch 14 internationale Flughäfen zertifiziert.