Austrian Airlines mit 80,8 Prozent Auslastung im Juni

Die Austrian Airlines Group hat im Juni 2014 wieder über eine Million Passagiere befördert. Das entspricht einem Plus gegenüber dem Vorjahr von 0,6 Prozent. Dieser Zuwachs resultiert insbesondere aus dem starken Wachstum bei den Nordamerika-Flügen. Die Kapazität wurde um 1,8 Prozent erhöht. Die Passagierkilometer (RPK) sind um 3,7 Prozent gestiegen. Die Auslastung verbesserte sich somit um 1,5 Prozentpunkte auf 80,8 Prozent.

Im Zeitraum Januar bis Juni 2014 sind rund 5,4 Millionen Passagiere mit Austrian Airlines geflogen. Das sind um 1,4 Prozent mehr Passagiere als im Vorjahr. Die Kapazität wurde um 3,1 Prozent erhöht. Die Passagierkilometer (RPK) sind um 5,4 Prozent gestiegen. Die Auslastung ist um 1,7 Prozentpunkte auf 77,4 Prozent gesteigert worden. "Wir haben im Juni wieder mehr Passagiere befördert. Die Auslastung auf den Flügen nach Nordamerika erreicht Spitzenwerte," erklärt Karsten Benz, Chief Commercial Officer von Austrian Airlines. "Austrian macht über neue Produkte und verbesserte Produktivität weiter Fortschritte."

Europaverkehr

Im Juni 2014 sind rund 918.900 Passagiere in Europa mit Austrian Airlines geflogen. Das entspricht dem Niveau des Vorjahres. Die Auslastung ist dabei aber um 0,7 Prozentpunkte auf 79,9 Prozent gestiegen. Im Zeitraum Januar bis Juni 2014 sind in Europa rund 4,6 Millionen Passagiere mit Austrian Airlines geflogen. Das sind um 0,6 Prozent mehr Passagiere als im Vorjahr. Die Auslastung ist um 0,7 Prozentpunkte auf 75,1 Prozent gestiegen.

Interkontinentalverkehr

Im Juni 2014 sind rund 150.100 Passagiere mit Austrian Airlines auf Interkontinental-Flügen geflogen. Das sind um 4,6 Prozent mehr Passagiere als im Vorjahr. Die Auslastung ist um 2,4 Prozentpunkte auf 81,7 Prozent gestiegen. Im Zeitraum Januar bis Juni 2014 sind über 805.800 Passagiere mit Austrian Airlines auf der Langstrecke geflogen. Das sind um 6,5 Prozent mehr Passagiere als im Vorjahr. Die Auslastung ist um 2,6 Prozentpunkte auf 79,6 Prozent gestiegen.