Russland und Tel Aviv lassen Passagierzahlen der airberlin schrumpfen

Im Juli 2014 konnte airberlin 3.353.948 Fluggäste im weltweiten Streckennetz begrüßen. Die Passagierzahl lag im Juli, wie auch mit 85,2 Prozent die Auslastung, 1,4 Prozent unter dem Wert des Vorjahresmonats. Einen Rückgang an Gästen verbuchte airberlin vor allem auf den Strecken von und nach Russland sowie bei den Verbindungen nach Tel Aviv in Israel. In einem schwierigen und kompetitiven Marktumfeld hatte airberlin die angebotenen Sitzplatzkilometer (ASK) um 1,1 Prozent auf 5,939 Milliarden reduziert.

Die zurückgelegten Passagierkilometer (RPK) sanken im Juli um 2,7 Prozent auf 5,060 Milliarden. In den ersten sieben Monaten blieb die Anzahl der Fluggäste mit insgesamt 17.987.745 auf dem Niveau des Vorjahres (-0,1 Prozent). Die zurückgelegten Passagierkilometer stiegen von Januar bis Juli auf 27,781 Milliarden (Vorjahr: 27,696 Milliarden), die angebotenen Sitzplatzkilometer stiegen auf 33,595 Milliarden (Vorjahr: 32,630 Milliarden).

Position Juli 2014 Juli 2014 kumuliert
Fluggäste 3.353.948 (-1,4 Prozent) 17.987.745 (-0,1 Prozent)
ASK in Mio. 5.939,3 (-1,1 Prozent) 33.595,9 (+3,0 Prozent)
RPK in Mio. 5.060,0 (-2,7 Prozent) 27.781,5 (+0,3 Prozent)
Auslastung in Prozent 85,2 (-1,4 PP) 82,7 (-2,2 PP)