Robin Kamark wird CEO für Etihad Equity Partners

Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten

Die Etihad Aviation Group ernennt ab Oktober Robin Kamark zum Chief Executive Officer (CEO) für Etihad Equity Partners. Zu den Etihad Equity Partners zählen alle Airlines, an welchen Etihad eine Minderheitenbeteiligung hält. Dazu gehören airberlin, Jet Airways, Air Serbia, Air Seychelles, Etihad Regional und Virgin Australia.

Kamark wird die strategische Führung und Weiterentwicklung der Etihad Equity Partners verantworten. Er übernimmt die Position von Bruno Matheu und wird an den Präsidenten und CEO der Etihad Aviation Group berichten. Matheu verlässt das Unternehmen aus persönlichen Gründen. Robin Kamark ist bereits seit 17 Jahren in der Luftfahrtbranche tätig. In dieser Zeit hat er verschiedene Führungspositionen innerhalb der SAS Group bekleidet – etwa die des Geschäftsführers, kaufmännischen Leiters und Strategie-Managers sowie zuletzt die des Chief Commercial Officers. Die vergangenen fünf Jahre war er als Executive Vice President und Chief Commercial Officer bei Storebrand ASA tätig, einem führenden Finanzunternehmen in Skandinavien.

S.E. Mohamed Mubarak Fadhel Al Mazrouei, Chairman der Etihad Aviation Group, sagt: “Die Etihad Aviation Group investiert weiterhin in erfahrene und weltweit erfolgreiche Führungskräfte. So wollen wir unser Führungsteam ausbauen, um unser Geschäft stetig weiterzuentwickeln.”

“Robin Kamark hat umfassende Erfahrungen bei der SAS Group gesammelt und ist damit eine angesehene Führungspersönlichkeit in der internationalen Luftfahrtbranche. Er war maßgeblich daran beteiligt, die Airline umzustrukturieren und hat seine Fachkenntnisse zuletzt in der Finanzbranche erweitert und vertieft.”… “Außerdem möchten wir Bruno Matheu für seine wertvolle Arbeit während der vergangenen zweieinhalb Jahre danken. Dies war eine wichtige Zeit, in der wir unsere Partnerschaften mit anderen Airlines entwickelt und gefestigt haben.”

- Anzeige -

Kamark soll die strategische Entwicklung mit dem Ziel führen, die Geschäftsleistung und die Umsätze sowie die Kostensynergien zwischen Etihad Airways und ihren Partnern weltweit zu optimieren. Darüber hinaus wird er in der strategischen Führung bei den Partner Airlines mitwirken, bei denen Etihad Airways Managementverantwortung hat. Er hat einen Bachelor- und einen Masterabschluss in Business Administration der Norwegian School of Management. Seine Karriere hat Kamark im Finanzwesen in der verarbeitenden Industrie begonnen. 1995 wechselte er zu SAS. Seine neue Position wird er im Oktober 2017 antreten.

Robin Kamark sagt: “Ich möchte dem Vorstand der Etihad Aviation Group für sein Vertrauen in mich und meine Fähigkeiten danken. Das ist eine aufregende Rolle, die die Chance bietet, eine wichtige Säule der Partnerschaftsstrategie weiterzuentwickeln und zu schärfen.” Kevin Knight, Group Strategy und Planning Officer, wird mit Bruno Matheu zusammenarbeiten, um den Partnerairlines Kontinuität während des Übergangs zu gewährleisten.

Robin Kamark wird neben Peter Baumgartner, CEO Etihad Airways, Jeff Wilkinson, CEO Etihad Airways Engineering, und Chris Youlten, Managing Director Airport Services, eine von insgesamt fünf Schlüsselpositionen innerhalb der Etihad Aviation Group übernehmen. Hala, das Destination-Management-Unternehmen der Gruppe, wird seinen CEO in Kürze bekanntgeben. Der Vorstand der Etihad Aviation Group sucht derzeit nach einem neuen CEO, nachdem der langjährige Präsident und CEO James Hogan bekanntgegeben hat, in diesem Jahr zurückzutreten.