Geschäftsfliegerei in Paderborn-Lippstadt: Bedeutung für Region und Airport

Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten

Der Bereich Business Aviation am Paderborn-Lippstadt Airport ist ein Geschäftszweig, der immer mehr an Bedeutung gewinnt. Laut Roland Hüser, Prokurist und kaufmännischer Leiter des Flughafens, ist die hiesige Wirtschaftsregion ist die fünftstärkste Region Deutschlands und beheimatet viele international operierende Unternehmen. Im Rahmen eines Besuchs der German Business Aviation Association – kurz GBAA, sagte erklärte er, die deutsche Geschäftsluftfahrt ist die Nummer zwei in Europa mit rund 650 Flugzeugen und knapp 92.000 Flügen pro Jahr.

Die GBAA hatte in Kooperation mit der Firma Bombardier – namhafter Hersteller von Geschäftsflugzeugen – einen Flug des neuen Learjets 75 mit Verantwortlichen und überregionalen Wirtschaftsjournalisten an Bord von München zum Paderborn-Lippstadt Airport organisiert.

Wachstum bei Business-Aviation – 30 Flugzeuge stationiert

Während dieser Stippvisite informierten sie gemeinsam mit dem Flughafen zum Thema wirtschaftliche Bedeutung der Business Aviation – sowohl für den Paderborn-Lippstadt Airport als auch für die heimische Wirtschaft.

Der Anteil der Businessflüge an den gesamten Flugbewegungen des Flughafens Paderborn/Lippstadt ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen, zuletzt auf über acht Prozent. Geschäftsflüge machten knapp fünf Prozent Anteil an den Aviation-Erlösen aus und bildeten eine wichtige und stabile Basis, so Hüser.

- Anzeige -

Am Paderborn-Lippstadt Airport sind rund 30 Geschäftsflugzeuge stationiert. Die Palette reicht von einmotorigen Maschinen über Propellerflugzeuge bis hin zu düsenbetriebenen Jets. Fast jedes größere Unternehmen in OWL nutzt eigene oder gecharterte Businessflieger.

Mehr als 80 Prozent der im Geschäftsreiseverkehr am Paderborn-Lippstadt Airport eingesetzten Flugzeuge verfügt über sechs bis acht Sitzplätze. Heinrich Grossbongardt von der GBAA.

Flug nach Terminplan, nicht nach Flugplan

"In einem wirtschaftlich zusammenwachsenden Europa und in einer globalisierten Weltwirtschaft ist das Geschäftsreiseflugzeug eine essentielle Säule im Mobilitätsmix international tätiger Unternehmen".Diese Firmen profitierten von der Flexibilität, Produktivität und Vertraulichkeit der Business Aviation.

Das Fliegen findet nicht nach Flug-, sondern nach Terminplan statt. Zudem steuern die Insassen eines Businessfliegers mehrere Destinationen an einem Tag an und nutzen die Zeit des Fliegens als produktive Arbeitszeit. Unter dem Strich mache Business Aviation daher Sinn.